Haben und Brauchen #1

Eine offene Diskussion zur geplanten "Leistungsschau junger Kunst aus Berlin" Montag, 13. Dezember 2010, 20 Uhr Salon Populaire, Bülowstr. 90, 10783 Berlin Bis zum 17. Dezember sind alle in Berlin lebenden Künstlerinnen und Künstler dazu aufgefordert, ihre Portfolios einzureichen, um sich für die Teilnahme an der für Sommer 2011 geplanten  "Leistungsschau junger Kunst aus Berlin" zu bewerben. 600.000 Euro aus dem Landeshaushalt sollen für Recherche, Kuratoren und Katalog ausgegeben werden – weiteres Geld für die Produktion der Ausstellung und den Bau einer mobilen Halle am Humboldthafen will der Veranstalter Kulturprojekte Berlin GmbH noch auftreiben. Die Idee der "Leistungsschau" suggeriert einen auf Effizienz und Wirtschaftlichkeit getrimmten Kunstbegriff und nutzt das Innovationspotential aktueller Kunstproduktion für politische Interessen. Dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit scheint es darum zu gehen, durch die Masse der Einreichungen und die Star-Aufstellung des "Bestandsaufnahme"-Projekts ein Argument für die Realisierung "seiner" Kunsthalle zu erhalten – rechtzeitig zum Wahlkampfjahr 2011. Wir möchten diesen kulturpolitischen Schachzug zum Anlass nehmen, im Rahmen einer offenen Diskussion darüber zu debattieren, was wir aus den letzten beiden Jahren Temporärer Kunsthalle gelernt haben, wie Künstler und Künstlerinnen auf diesen und weitere "open calls" reagieren, was die zeitgenössische Kunstszene der Stadt – institutionell wie auf anderen Ebenen – auszeichnet, was ihr fehlt und wie sie nachhaltig gefördert werden kann. Dabei sein werden u.a.: Ulf Aminde, Stéphane Bauer, Helmut Draxler, Matthias Einhoff, Katharina Fichtner, Jörg Franzbecker, Marc Glöde, Cristina Gomez Barrio, Erik Göngrich, Elín Hansdóttir, Gabriele Horn, Philip Horst, Susanne Husse, Annette Maechtel, Wolfgang Meyer, Lise Nellemann, Anh-Linh Ngo, Marie-José Ourtilane, Katia Reich, Natascha Sadr-Haghigian, Ines Schaber, Jakob Schillinger, Florian Schmidt, Tanja Schomaker, Marina Sorbello, Stefanie Schulte Strathaus, Olaf Stüber, Felix Vogel, Antje Weitzel, Lena Ziese. Initiiert und moderiert von Ellen Blumenstein und Florian Wüst.